Abschleppen Campingwagen

Beispiel: Keine Sorgen Schutzengel beim Campingurlaub

Bericht unseres Partners für den Keine Sorgen Schutzengel: Europ Assistance:

Ein entspannter Campingurlaub sollte es werden. Doch bei der Rückfahrt streikt der Motor – mitten auf der Autobahn Richtung Udine. Was tun? Wie ein Keine Sorgen Schutzengel helfen kann:

09:42

Ein Kunde meldet sich etwas verzweifelt bei der „Keine Sorgen Schutzengel Hotline“, da sein Wohnwagen nicht mehr fahrtüchtig ist. Der Urlaub am Campingplatz ist gerade zu Ende gegangen und nun ist er mit seiner Familie wieder am Heimweg nach Graz. Auf der Autobahn in Richtung Udine, bei Portogruaro, ist der Motor plötzlich abgestorben und springt nicht mehr an. Der Kunde sorgt sich vor allem, weil er weder Englisch noch Italienisch spricht. Die „Keine Sorgen Schutzengel Hotline“ verfügt über mehrsprachige Mitarbeiter und kann so auf über 28 verschiedene Sprachen zurückgreifen. Ein Abschleppfahrzeug in der Nähe der Unglücksstelle wird sogleich organisiert.

10:55

Das Abschleppauto samt Techniker trifft beim Kunden ein. Da eine sofortige Reparatur nicht möglich ist, muss der Wohnwagen abgeschleppt werden. Der „Keine Sorgen Schutzengel“ warnt, dass der morgige Tag in Italien ein Feiertag ist und daher eventuell eine Verzögerung bei der Reparatur möglich sei. Der „Keine Sorgen Schutzengel“ bietet die Wahl zwischen einen Mietwagen oder vier Übernachtungen zu nehmen. In beiden Fällen würden die Kosten von der Oberösterreichischen Versicherung übernommen werden. Zur Unterstützung klärt der „Keine Sorgen Schutzengel“ ab, welche Variante laut Mechaniker für den Versicherungsnehmer sinnvoller wäre.

13:00

Der „Keine Sorgen Schutzengel“ informiert den Kunden, dass am Dienstag sein Fahrzeug in die Werkstätte gebracht werden könnte und am Mittwoch vermutlich repariert und abholbereit wäre. Nachdem die Übernachtungen für den Kunden und seine Familie sogar bis Donnerstag übernommen werden, entschließen sie sich, den Urlaub einfach zu verlängern.

03.06. 17:31

Von den italienischen Kollegen geht die Meldung ein, dass der Campingwagen des Kunden fertig ist. Der „Keine Sorgen Schutzengel“ meldet sich beim Kunden und gibt diese Information weiter. Da sämtliche Kosten übernommen wurden, hatte der Keine Sorgen Schutzengel-Kunde trotz des Unglücks keinen finanziellen Schaden und konnte sogar seinen Urlaub um ein paar Tage kostenlos verlängern.