Sicherheit Klassische Lebensversicherung

Warum die klassische Lebensversicherung eine der sichersten Sparformen ist

Sicherheit ist für die ÖsterreicherInnen ein wesentliches Kriterium für die persönliche Vorsorge. Nicht zuletzt durch die weltweite Finanzkrise mit den noch immer spürbaren Nachwirkungen, aber auch durch aktuelle Unsicherheiten am Weltmarkt geben viele der Sicherheit den Vorrang vor Ertrag. Sicher für die Zukunft vorsorgen – als eine der sichersten Sparformen steht da die klassische Lebensversicherung wieder groß im Schaufenster – Zu recht!

Für die Lebensversicherung sprechen viele gute Gründe:

Sicherheit und Rentabilität

Die klassische Lebensversicherung ist ein Versicherungsprodukt, bei dessen Veranlagung Sicherheit und Rentabilität im Vordergrund steht. Spekulative Finanzgeschäfte sind in diesem Rahmen nicht möglich.

Anlegerschutz und maximale Sicherheit durch Kapitalgarantie

Bei der klassischen Lebensversicherung wird bei Vertragsende entweder ein Kapitalbetrag oder eine Rente für die gesamte Rentenzeit garantiert. Lediglich der zusätzliche Anteil der jährlichen Gewinnbeteiligung kann Schwankungen unterliegen.

Zinsgarantie während der gesamten Laufzeit

Der Zinssatz, mit dem der Sparanteil der Prämie verzinst wird, gilt für die gesamte Laufzeit einer Lebensversicherung, bei Rentenversicherungen oft ein Leben lang. Die Finanzmarktaufsicht legt mit der Höchstzinssatzverordnung den für neue Verträge jeweils geltenden maximalen Rechnungszinssatz fest. Dieser sinkt ab 1.1.2015 – lesen Sie dazu mehr in unserem Blogbeitrag Warum der Herbst gut ist für die Vorsorge.

Garantie für erworbene Gewinnanteile

Aufgrund der vorsichtigen Kalkulation ergeben sich Überschüsse, die an den Kunden in Form einer Gewinnbeteiligung rückerstattet werden. Bereits zugeteilte Gewinne können nicht mehr verloren gehen und sind im vollen Ausmaß garantiert.

Staatliche Aufsicht: Veranlagung nach strengen gesetzlichen Vorgaben

Das österreichische Versicherungsaufsichtsgesetz sieht eine strenge Kontrolle durch die Finanzmarktaufsicht vor.

Überwachung des Deckungsstocks durch einen unabhängigen Treuhänder

Die Gelder der Kunden bilden den sogenannten Deckungsstock. Ein vorn der Finanzmarktaufsicht bestimmter sachkundiger Treuhänder überprüft laufend, ob die im Deckungsstock veranlagten Mittel ausreichen, um die Ansprüche der Kunden jederzeit zu erfüllen. Die finanziellen Verpflichtungen gegenüber dem Kunden sind daher besonders gut abgesichert. Selbst im Konkursfall ist das veranlagte Kundenkapital gesichert, da der Deckungsstock als Sondervermögen nicht in die Konkursmasse fällt.

Was die klassische Lebensversicherung der Oberösterreichischen Versicherung noch besonders attraktiv macht:

  • Die Oberösterreichische bietet zum Beispiel den höchsten zulässigen Rechnungszinssatz. (Versicherungen steht es frei, einen niedrigeren als den maximalen Rechnungszinssatz zu wählen)
  • Die Oberösterreichische garantiert die bei Abschluss einer Vorsorge gültige Sterbetafel für die gesamte Laufzeit des Vertrages – bei Rentenversicherungen bis zur letzten Rentenzahlung
  • Die veranlagten Kundengelder verbleiben im OÖ Wirtschaftskreislauf und stützen die Wertschöpfung im Land
  • Hohes Maß an Flexibilität: Jeder Lebensversicherungsvertrag der Oberösterreichischen Versicherung bietet individuelle Gestaltungsmöglichkeiten jeweils im Rahmen der gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Möglichkeiten: Wie etwa den temporären Einschluss von Zusatzversicherungen, einmalige Zuzahlungen, Verlängerung ablaufender Lebensversicherungen oder Prämienfreistellungen.