Außendienst-Traineeprogramm Erfahrungsbericht von Florian Schönleitner

„Jedem zu empfehlen, der Spaß im Umgang mit Menschen hat“

Der erste Kundenkontakt.
Außendienst-Traineeprogramm – Erfahrungsbericht von Florian Schönleitner.

Die ersten Monate meiner Zeit als Außendienst-Trainee bei der Oberösterreichischen Versicherung durfte ich in der Generaldirektion, in der Gruberstraße in Linz, verbringen. Von meinen neun Monaten im Haus, war ich sechs Monate in der Vertragsabteilung und drei Monate in der Schadensabteilung.

Im Rahmen des umfangreichen Schulungsprogramms im Außendienst-Traineeprogramm der Oberösterreichischen stand der Kontakt zum Kunden schon von Beginn weg im Mittelpunkt. Und schon nach kurzer Zeit nach meinem Start war es dann auch so weit: Der erste Kundentermin. Eifrig ging ich die Unterlagen, die wir im Zuge unserer Trainings bekommen haben noch einmal durch und bereitete mich akribisch auf den ersten Kundenkontakt vor, um sowohl fachlich als auch persönlich zu überzeugen.

Selbstbewusst, voller Motivation aber trotzdem leicht nervös fuhr ich mit dem Auto zu dem Kunden, ging die Treppe hinauf und klopfte aufgeregt an der Tür. Das Gespräch lief eigentlich sehr gut und ich fühlte mich in meiner Rolle als Berater sehr wohl. Wir unterhielten uns über eine Unfallversicherung und eine Rechtsschutzversicherung. Auf die Fragen war ich dank der Schulungen und Trainings gut vorbereitet und ich konnte dem Kunden anhand vieler Praxisbeispiele die Vorteile des Produktes zeigen. Ich hatte ein gutes Gefühl und  dachte, den Kunden auch überzeugt zu haben. Doch es kam leider nicht zum Abschluss.

Mit jedem Kundenkontakt wächst die Sicherheit

Ein bisschen niedergeschlagen, kam ich am nächsten Tag wieder in Büro und ging den Termin noch einmal durch. Ich stellte gegenüber was ich gut beziehungsweise nicht so gut gemacht hatte und tauschte mich mit den erfahrenen Außendienst-Kollegen aus. Einige Tage später hatte ich die nächste Gelegenheit, einen Kunden zu beraten. Gut vorbereitet achtete ich noch besser auf die Kleinigkeiten die vielleicht beim ersten Kundentermin zu kurz gekommen waren. Und da war sie: Meine erste Beratung, die erfolgreich zu einem Vertragsabschluss geführt hat. Nach und nach pendelten sich die Abläufe ein, es folgten weitere Kundenbesuche und ich bekam immer mehr Sicherheit.

Jetzt knapp eineinhalb Jahre nach meinem Beginn bei der Oberösterreichischen fällt es mir leicht, Beratungsgespräche zu führen. Kundentermine zu vereinbaren gehört mittlerweile zur Routine. Ich bin nach wie vor froh, diesen Schritt in das Traineeprogramm gewagt zu haben.

Jedem zu empfehlen, der Spaß im Umgang mit Menschen hat

Ich finde, dass das Außendienst-Traineeprogramm eine sehr gute Möglichkeit ist, von und mit erfahrenen Kollegen zu lernen. Als einen weiteren großen Pluspunkt sehe ich die neun Monate Lernzeit im Innendienst, wo du die Grundlagen der Versicherung gut an Praxisbeispielen erlernen kannst.

Ich hoffe, dass ich weiterhin erfolgreich im Außendienst der Oberösterreichischen tätig bin, und kann das Außendienst-Traineeprogramm jedem, der Spaß im Umgang mit Menschen hat, nur empfehlen.

Nähere Infos zum Traineeprogramm sowie weitere Erfahrungsberichte: https://www.keinesorgen.at/wir-ueber-uns/karriere/starten-sie-mit-uns-in-ihre-vertriebskarriere/

Link zur aktuellen Stellenausschreibung: https://www.keinesorgen.at/wir-ueber-uns/karriere/aktuelle-stellenausschreibungen/