Autor: Heike Peuser

Alkohol am Steuer – steigt die Versicherung aus?

Faschingszeit, das „närrische Treiben“ steuert auf seinen Höhepunkt zu und zahlreiche Veranstaltungen und Bälle laden zu ausgelassenem Feiern ein. Der Konsum von Alkohol bleibt da nicht aus. Problematisch wird es allerdings für Autofahrer, die sich mit mehr als 0,49 Promille hinters Steuer setzen (bei Führerscheinneulingen (Probeführerscheinbesitzer) schon ab 0,1 Promille). Neben den gesetzlichen Strafen drohen versicherungsrechtliche Konsequenzen. (mehr …)

Waschmaschine Versicherung

Warum eine Waschmaschine nicht unbeaufsichtigt laufen sollte

Was wäre ein moderner Haushalt ohne Waschmaschine oder Geschirrspüler, die uns die lästigen Hausarbeiten abnehmen? Und während die Geräte ihren Dienst versehen, können wir etwas anderes erledigen. Doch darf man seine Wohnung verlassen, wenn Waschmaschine oder Spülmaschine laufen? Was ist, wenn ein Schlauch platzt und im Nu Bad oder Küche unter Wasser stehen? Normalerweise sind Wasserschäden ein Fall für die Leitungswasserversicherung, Haushaltversicherung oder auch Haftpflichtversicherung, wenn Dritten ein Schaden entsteht. Aber Achtung – Wasserschaden ist nicht gleich Wasserschaden!

In verschiedensten Fällen haben Gerichte es als grob fahrlässig beurteilt, wenn man die Wohnung bei in Betrieb genommener Waschmaschine verlässt und in diesem Zeitraum durch die Waschmaschine ein Wasserschaden verursacht wurde. Dies hätte auch zur Konsequenz, dass Sie den Versicherungsschutz für Ihren eigenen Schaden verlieren. Denn bei Abwesenheit hat man keine Chance, die Funktionsfähigkeit des Geräts zu überprüfen und bei Anzeichen einer Störung, wie z. B. Austreten von Wasser, sofort zu reagieren und den Schaden einzudämmen. Wasserschäden erreichen oft einen hohen vier- oder fünfstelligen Bereich und können im schlimmsten Fall bis zur Unbenutzbarkeit der Wohnung führen. Daher lohnt es sich, einige Sicherheitsregeln zu beachten, damit es erst gar nicht zum Schadensfall kommt.

Unsere Tipps

  • Waschmaschine (oder Spülmaschine) unter Aufsicht laufen lassen.
  • Nach Beendigung des Waschvorgangs Wasserzulauf absperren.
  • In sinnvoll regelmäßigen Abständen Wasserhahn,  Zuleitungs- und Ableitungsschlauch kontrollieren. (Ist das Material porös, gehört der Schlauch ausgetauscht? Sind Dichtungen in Ordnung?)
  • Achten Sie besonders darauf, dass Sie nach dem Reinigen des Flusensiebes dieses wieder passgenau und dicht einbauen.
  • Wenn Sie feststellen, dass Wasser bereits aus der Waschmaschine ausläuft, sofort die Wasserzufuhr der Waschmaschine absperren. Das stellt sicher, dass die Maschine kein weiteres Wasser aus der Leitung aufnehmen kann. Die Menge der Flüssigkeit, die höchstens herauskommen wird, ist damit auf die aktuelle Waschmaschinenfüllung beschränkt.
  • Umgehend die Feuchtigkeit vom Boden aufwischen.

Aufsichtspflicht trotz Aquastop

Heutzutage werden Waschmaschinen und Spülmaschinen häufig schon mit einem Aquastop angeboten, der bei einem Defekt im wasserführenden System für eine Unterbrechung der Wasserzufuhr sorgt. Dennoch lässt sich daraus nicht generell ableiten, dass eine Waschmaschine mit Aquastop unbeaufsichtigt gelassen werden kann. Auch Aquastops können, z. B. durch Verkalkung, versagen.

Und wenn man „nur mal eben“ weg ist?

Was noch fahrlässig und was schon grob fahrlässig ist, hängt von vielen Umständen ab und kann nur im Einzelfall geprüft und festgelegt werden.

Fazit: Setzen Sie auf Prävention und schauen Sie regelmäßig nach, ob bei Ihren Maschinen alles in Ordnung ist. Lassen Sie Geräte nicht unbeaufsichtigt laufen und schließen Sie den Wasserzulauf, wenn Sie das Gerät nicht benützen.

Notfall im Urlaub

Hilfe auf Reisen – Damit Sie sicher unterwegs sind

Ein Sprichwort sagt: „Wenn einer eine Reise tut, kann er was erleben.“ Leider erlebt man auf Reisen nicht nur Angenehmes. Schon bevor es losgeht kann eine plötzliche Krankheit oder ein unvorhergesehener Notfall die Reisepläne durcheinander bringen. Wie Sie sich optimal auf eine Reise vorbereiten, warum der Keine Sorgen Schutzengel sinnvoll ist und wo Sie im Notfall Hilfe finden – hier einige Tipps und Informationen.

Eine entspannte Reise beginnt mit einer guten Vorbereitung – angefangen mit der Zusammenstellung der notwendigen Reisedokumente, Zahlungsmittel, Buchungsunterlagen über die Reiseapotheke bis hin zur Absicherung der eigenen vier Wände während der Abwesenheit. Eine praktische Checkliste bietet der OÖ Zivilschutzverband unter „Sicher im Urlaub“. Auch der ÖAMTC bietet Hilfe für seine Mitglieder in Form eines kostenlosen Reise-Infosets, das individuell nach den eigenen Reisebedürfnissen zusammengestellt werden kann. Je besser Sie sich über Ihr Reiseziel informieren, desto eher können Sie unangenehmen Situationen aus dem Weg gehen.

Mit dem fahrbaren Untersatz im Ausland unterwegs – andere Länder, andere Vorschriften

Gerade wenn Sie mit dem PKW oder Wohnmobil im Ausland unterwegs sind, empfiehlt sich vor Reiseantritt ein Blick auf die Verkehrsvorschriften, die sehr unterschiedlich sind, z. B. wenn es um das Mitführen von Warnwesten, Verbandkästen, etc. geht. Detaillierte Informationen über Mitführpflichten bietet der ÖAMTC.

Hilfe, meine Wertsachen sind weg!

Ein Diebstahl oder ein Unfall im Ausland können große Probleme verursachen. Besonders dann, wenn man die Landessprache nicht beherrscht und die Verständigung mit der Polizei schwierig wird. Für solche Notfälle bietet die Oberösterreichische Versicherung Unterstützung an. Mit dem Keine Sorgen Schutzengel ist eine weltweite, schnelle und unbürokratische Hilfe gewährleistet. Die Einsatzzentrale ist rund um die Uhr besetzt und garantiert Unterstützung 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Wie genau die Hilfe über den Keine Sorgen Schutzengel funktioniert haben wir in verschiedenen Blog-Beiträgen, z. B. Keine Sorgen Schutzengel bei Kfz-Diebstahl im Ausland, bereits beschrieben. TopKunden der Oberösterreichischen bekommen den Schutzengel übrigens aktuell als Geschenk.

Verlust des Reisepasses im Ausland

Wird der Reisepass im Ausland gestohlen, muss eine Verlust- oder Diebstahlsanzeige bei der örtlichen Polizei erstattet werden. Die österreichische Vertretungsbehörde (Botschaft, Konsulat) stellt aufgrund dieser Anzeige einen Notpass für die Rückreise aus. Mit der Auslandsservice-App für Smartphones des Außenministeriums sind die Adressen und Telefonnummern aller österreichischen Botschaften und Konsulate weltweit abrufbar. Per Fingertipp erhalten Sie die schnellste Route von Ihrem Standort zur nächstgelegenen Vertretungsbehörde. Das Außenministerium bietet darüber hinaus umfangreiche Reiseinformationen online.

Wie finde ich den optimalen Versicherungsschutz?

Das Angebot an Reiseversicherungen ist groß. Beinahe jede Versicherung hat entsprechende Produktangebote, von einzelnen Bausteinen bis zum Gesamtpaket, von der einzelnen Reise bis zum Jahresschutz für „Vielreisende“. Die Frage ist also, welche Risiken Sie konkret abdecken möchten. Zu den klassischen Bausteinen einer Reiseversicherung gehören:

  • Reiserücktrittsversicherung: deckt die Kosten ab, wenn die Reise nicht angetreten werden kann, empfiehlt sich vor allem für Frühbucher
  • Reiseabbruchversicherung: bietet Schutz vor den finanziellen Folgen (z. B. Umbuchungskosten), sollte die Reise vorzeitig abgebrochen werden müssen
  • Reiseunfallversicherung: deckt z. B. Bergungs- oder Rückholkosten bei Krankheit oder im Todesfall
  • Reisekrankenversicherung: deckt Behandlungskosten ab, interessant besonders bei Reisen außerhalb der EU-Staaten bzw. in Länder, mit denen kein Sozialversicherungsabkommen besteht
  • Reisehaftpflichtversicherung: deckt Sach- und Personenschäden an Dritten ab, die von Ihnen verursacht wurden
  • Reisegepäckversicherung: versichert ist in der Regel Verlust, Diebstahl bzw. verspätete Auslieferung Ihres gesamten Reisegepäcks