Daheim

Hausbau: Hausbau: gut geplant ist halb gebaut

Hausbau: Gut geplant ist halb gebaut

Der Frühling ist nicht nur die Jahreszeit, in der die Natur aus dem Winterschlaf erwacht, auch die heimischen Baustellen erwachen zu neuem Leben. Das Frühjahr gehört traditionell auch den heimischen Häuslbauern. Neben dem milden Wetter trägt auch das aktuell niedrige Zinsniveau dazu bei, den zumeist fremdfinanzierten Traum von den eigenen vier Wänden vorzuziehen. Mit unseren Erkenntnissen und Erfahrungen aus den vergangenen Jahrzehnten haben wir ein paar wertvolle Hinweise für Planung und Hausbau zusammengestellt, damit der Traum vom Eigenheim auch ganz sicher wahr und nicht auf den letzten Metern zum Albtraum wird. (mehr …)

Schimmel in der Wohnung

Schimmel an der Wand – Was Sie tun können

Besonders bei den jetzt feuchtkalten Temperaturen draußen tritt dieses Problem häufig auf: Schimmel an der Wand, im Bad oder im Keller. Über 130.000 Arten an Schimmelpilzen gibt es und sie alle haben eines gemeinsam: Sie lieben Feuchtigkeit und können hohe Kosten verursachen. Und Achtung: In den Gebäude- und Haushaltsversicherungen ist Schimmel nicht gedeckt. Lesen Sie hier ein paar Tipps, um Schimmel in der Wohnung bestmöglich zu vermeiden. (mehr …)

Skifahren und Versicherung

Skifahren und Snowboarden – Gut vorbereitet macht’s mehr Spaß

Schon  gerüstet für die Skipiste? Auch wenn der Schnee heuer auf sich warten lässt. Der Winter kommt bestimmt. Wie aktuelle Meldungen zeigen, ist heuer aber gerade bei wenig Schnee die Verletzungsgefahr sehr hoch. Gut vorbereitet und vor allem auch gut geschützt macht es auf der Piste mehr Spaß. Der Keine Sorgen Blog hat hier ein paar nützliche Informationen für alle Schibegeisterten zusammengefasst. (mehr …)

Christbaumbrand

Christbaumbrand: Pech oder Fahrlässigkeit?

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum – die Adventzeit ist die stillste Zeit im Jahr, aber auch die brandgefährlichste. Zwischen 500 und 800 Wohnungsbrände ereignen sich jährlich in den Tagen vor und um Weihnachten. Das zeigen Erhebungen des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KfV) und der Brandverhütungsstelle für Oberösterreich. Nicht wenige Menschen werden dabei teils schwer verletzt. Oft wären Brandfälle als Folge von unbeaufsichtigten Kerzen auf Adventkränzen oder Christbäumen ganz einfach zu verhindern. Unangenehm wird es zudem, wenn ein Christbaumbrand infolge von Fahrlässigkeit ausbricht … (mehr …)

Damit es zu keinen bösen Überraschungen in der kalten Jahreszeit kommt: Therme warten lassen

Jetzt wird es doch noch richtig kalt. Eine Keine Sorgen Schutzengel-Kundin hatte Glück und ihre Therme ist mittlerweile für den Winter gerüstet. Der Keine Sorgen Schutzengel konnte helfen. Eine schadhafte Therme kann aber neben verminderter Leistung auch für die Gesundheit sehr gefährlich werden. Wir raten daher, die Thermen regelmäßig warten zu lassen. (mehr …)

Versicherungen für das Auslandsstudium

Study abroad: Wichtige Versicherungen für das Auslandsstudium

Abenteuer Auslandsstudium: Weit weg von zu Hause, eine andere Uni, andere Sprache(n), oft besseres Wetter und vor allem viele neue und interessante Kontakte mit Menschen aus anderen Teilen der Welt. Studieren im Ausland ist nicht nur eine wertvolle, sondern in Bezug auf Job und Perspektiven auch eine wichtige Erfahrung. Oft wird übersehen, dass die Annehmlichkeiten des Heimatlandes und der elterlichen Wohnung, nicht so ohne weiteres am Studienort gelten. Vor allem dann, wenn dieser tausende Kilometer weit weg von zu Hause ist. Gerade im Bereich des Risikoschutzes sollten ein paar wenige Dinge beachtet werden. (mehr …)

Wohnungswechsel Studenten

Eigene Wohnung, WG oder doch sparen und bei den Eltern bleiben? Wie Studenten wohnen und was es beim Umzug zu beachten gilt

Für alle Studenten stellt sich früher oder später die Frage nach einem Wohnortwechsel. Vielfach ist mit der Studienwahl schon ein Umzug notwendig. Doch auch wenn die Uni oder Fachhochschule in Reichweite ist: Die erste eigene Adresse zu haben, gehört für die meisten in dieser Zeit einfach dazu. Wie Österreichs Studenten leben, was es beim Umziehen zu beachten gilt und hilfreiche Tipps und Links für den Start in die eigenen vier Wände, liefert dieser Blog. (mehr …)

Waschmaschine Versicherung

Warum eine Waschmaschine nicht unbeaufsichtigt laufen sollte

Was wäre ein moderner Haushalt ohne Waschmaschine oder Geschirrspüler, die uns die lästigen Hausarbeiten abnehmen? Und während die Geräte ihren Dienst versehen, können wir etwas anderes erledigen. Doch darf man seine Wohnung verlassen, wenn Waschmaschine oder Spülmaschine laufen? Was ist, wenn ein Schlauch platzt und im Nu Bad oder Küche unter Wasser stehen? Normalerweise sind Wasserschäden ein Fall für die Leitungswasserversicherung, Haushaltversicherung oder auch Haftpflichtversicherung, wenn Dritten ein Schaden entsteht. Aber Achtung – Wasserschaden ist nicht gleich Wasserschaden!

In verschiedensten Fällen haben Gerichte es als grob fahrlässig beurteilt, wenn man die Wohnung bei in Betrieb genommener Waschmaschine verlässt und in diesem Zeitraum durch die Waschmaschine ein Wasserschaden verursacht wurde. Dies hätte auch zur Konsequenz, dass Sie den Versicherungsschutz für Ihren eigenen Schaden verlieren. Denn bei Abwesenheit hat man keine Chance, die Funktionsfähigkeit des Geräts zu überprüfen und bei Anzeichen einer Störung, wie z. B. Austreten von Wasser, sofort zu reagieren und den Schaden einzudämmen. Wasserschäden erreichen oft einen hohen vier- oder fünfstelligen Bereich und können im schlimmsten Fall bis zur Unbenutzbarkeit der Wohnung führen. Daher lohnt es sich, einige Sicherheitsregeln zu beachten, damit es erst gar nicht zum Schadensfall kommt.

Unsere Tipps

  • Waschmaschine (oder Spülmaschine) unter Aufsicht laufen lassen.
  • Nach Beendigung des Waschvorgangs Wasserzulauf absperren.
  • In sinnvoll regelmäßigen Abständen Wasserhahn,  Zuleitungs- und Ableitungsschlauch kontrollieren. (Ist das Material porös, gehört der Schlauch ausgetauscht? Sind Dichtungen in Ordnung?)
  • Achten Sie besonders darauf, dass Sie nach dem Reinigen des Flusensiebes dieses wieder passgenau und dicht einbauen.
  • Wenn Sie feststellen, dass Wasser bereits aus der Waschmaschine ausläuft, sofort die Wasserzufuhr der Waschmaschine absperren. Das stellt sicher, dass die Maschine kein weiteres Wasser aus der Leitung aufnehmen kann. Die Menge der Flüssigkeit, die höchstens herauskommen wird, ist damit auf die aktuelle Waschmaschinenfüllung beschränkt.
  • Umgehend die Feuchtigkeit vom Boden aufwischen.

Aufsichtspflicht trotz Aquastop

Heutzutage werden Waschmaschinen und Spülmaschinen häufig schon mit einem Aquastop angeboten, der bei einem Defekt im wasserführenden System für eine Unterbrechung der Wasserzufuhr sorgt. Dennoch lässt sich daraus nicht generell ableiten, dass eine Waschmaschine mit Aquastop unbeaufsichtigt gelassen werden kann. Auch Aquastops können, z. B. durch Verkalkung, versagen.

Und wenn man „nur mal eben“ weg ist?

Was noch fahrlässig und was schon grob fahrlässig ist, hängt von vielen Umständen ab und kann nur im Einzelfall geprüft und festgelegt werden.

Fazit: Setzen Sie auf Prävention und schauen Sie regelmäßig nach, ob bei Ihren Maschinen alles in Ordnung ist. Lassen Sie Geräte nicht unbeaufsichtigt laufen und schließen Sie den Wasserzulauf, wenn Sie das Gerät nicht benützen.

Sonnenenergie nutzen

Photovoltaik Absicherung– Die Sonne sinnvoll und langfristig nutzen

Laut aktuellen Prognosen könnte der Sommer 2015 zu einem Rekord-Sommer werden. Gehören Sie auch zu den Glücklichen, die in diesem Sommer die Sonnenenergie so richtig ausnutzen können? Hier ein paar interessante Fakten zur Nutzung der Solarenergie in unserem Bundesland, zu den aktuellen Förderungen und zur Photovoltaik Absicherung wie auch zur Absicherung von Solarthermieanlagen. (mehr …)