Freizeit

Sicher auf der Piste- 10 goldene Regeln

Sicher auf der Piste: 10 goldene Regeln

Jedes Jahr endet für rund 24.400 Sportlerinnen und Sportler ein Ausflug auf die Skipiste im Krankenhaus. Dazu kommen etwa 5000 verletzte Snowboarder. Skiunfälle führen seit Jahren die Liste der häufigsten Sportverletzungen in Österreich an. Hier sind 10 goldene Regeln, die dabei helfen den Weg in die Notaufnahme zu vermeiden.

(mehr …)

Bergungskostenversicherung

„Kleiner“ Retter in der Not: Die Bergungskostenversicherung

Der Beginn der Wintersportsaison markiert alljährlich auch den Startschuss für eine Reihe von Medienberichten, die von spektakulären Rettungseinsätzen in alpinem Gelände handeln. Doch auch im Sommer müssen Bergfexe allzu oft – verletzt oder unverletzt – aus alpiner Notlage gerettet werden. Gut, wer im Ernstfall das private Unfallrisiko abgesichert hat und so auch über eine Bergungskostenversicherung verfügt. (mehr …)

private Unfallversicherung Schifahren

Semesterferien: Warum Sie nicht ohne private Unfallversicherung Schifahren gehen sollten

Schifahren und Snowboarden zählen neben Fußball und Radfahren zu jenen Sportarten, wo die meisten Unfälle mit Verletzungen passieren.  Diese können mitunter schwerwiegende Folgen haben, wie viele Pressemeldungen in den letzten Tagen zeigen. Fehlt eine private Unfallversicherung kann ein Schi- oder Snowboardunfall aber auch zu erheblichen finanziellen Problemen führen. Zum Beispiel wenn ein Hubschraubereinsatz notwendig wird oder eine körperliche Beeinträchtigung durch den Unfall zurückbleibt. (mehr …)

Warum eine Musikinstrumentenversicherung sinnvoll ist.

Musikinstrumentenversicherung – Macht sie Sinn?

Ob geliehen oder gekauft – Musikinstrumente kosten ihren Preis. Sobald man mit Musikinstrumenten aktiv unterwegs ist macht eine Musikinstrumentenversicherung Sinn. Unabhängig davon, ob es sich dabei um private oder berufliche Auftritte handelt. Bei Leihgeräten ist eine Instrumentenversicherung oft auch vorgeschrieben. (mehr …)

Private Haftpflichtversicherung Kleinkind

Kleinkind: Warum zahlt die Haftpflichtversicherung nicht?

Mein Kleinkind verursacht einen Schaden – warum zahlt die Haftpflichtversicherung nicht? Kinder haften grundsätzlich nur eingeschränkt für die von ihnen verursachten Schäden. Grund dafür ist, dass sie nicht die nötige Einsicht haben und ihnen daher kein Verschulden zur Last gelegt werden kann. Statt ihrer werden die Aufsichtspflichtigen – in der Regel die Eltern – haftbar, wenn der Schaden auf die schuldhafte Verletzung der Aufsichtspflicht zurückzuführen ist.

(mehr …)

Fahrradhelmpflicht bei Kindern

Wie sieht es mit der Fahrradhelmpflicht bei Kindern aus?

Seit 31. Mai 2011 gilt die Fahrradhelmpflicht bei Kindern unter 12 Jahren. Das heißt Kinder müssen beim Rad fahren, aber auch wenn sie auf einem Fahrrad mitfahren – in einem Fahrradsitz oder in einem Fahrradanhänger – verpflichtend einen Radhelm tragen, bis sie das 12. Lebensjahr vollendet haben. Für erwachsene und jugendliche Radfahrerinnen und Radfahrer empfiehlt das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) „dringend einen geeigneten Fahrradhelm zu tragen.“

(mehr …)

Keine Sorgen mit einer Familienunfallversicherung

Warum eine Familienunfallversicherung sinnvoll ist!

Die private Familienunfallversicherung schützt vor den finanziellen Folgen von Freizeit- und Sportunfällen und springt dort ein, wo die gesetzliche Unfallversicherung nicht oder nur eingeschränkt leistet. Schließlich passieren drei Viertel aller Unfälle in Österreich in der Freizeit, zu Hause, beim Sport oder im Verkehr. Fehlt hier die private Absicherung, kann dies mitunter existenzielle Folgewirkungen haben.  (mehr …)

Checkliste Urlaub

Checkliste Urlaub: Was muss ich beachten?

Endlich! Der Urlaub naht, die Vorfreude ist schon groß. Oder gibt es vielleicht noch etwas, was die Urlaubsfreude stören könnte? Impfschutz, Sonnenschutz bzw. Reiseunterlagen – alles bedacht? Aus Versicherungssicht könnten für Ihre „Checkliste Urlaub“ vielleicht diese Tipps noch sehr hilfreich sein. (mehr …)