Einbruch durch Terassentür

Vor kurzem wurde bei einer Kundin in Urfahr eingebrochen. Wie der Keine Sorgen Schutzengel helfen konnte.

Bericht unseres Partners für den Keine Sorgen Schutzengel: Europ Assistance:

Es ist kein schönes Gefühl, wenn man nach Hause kommt und man sieht dass eingebrochen wurde. So erging es vor kurzem einer Kundin aus Urfahr.  Über die Terrassentür haben sich die Täter Einlass verschafft. Die Glasscheibe ist komplett zerbrochen und durch den leichten Regen dringt auch noch zum allen Überfluss Wasser in die Wohnung. Zum Glück verfügt die Kundin über den „Keine Sorgen Schutzengel“. Dieser organsiert sofort einen Handwerker, der die Notverglasung vornimmt. Die Kosten in Höhe von 270 EUR für Wegzeit und Arbeitszeit werden vom „Keine Sorgen Schutzengel“ übernommen. Durch die Haushaltsversicherung bei der Oberösterreichischen Versicherung sind auch Sachschäden an der Terrassentür, dem Haus und der Einrichtung als finanzieller Schaden des Einbruchs gedeckt. 

 

Checkliste

  • Terrassentüren  sollten besonders geschützt werden – zB mit Glasbruchmelder, durchbruchhemmender Verglasung oder Rollläden
  • Jede Tür, die direkt ins Haus/in die Wohnung führt, sollte ausreichend gesichert sein und muss beim Verlassen aller Personen unbedingt versperrt werden
  • Vor dem Verlassen des Hauses alle Fenster vollständig schließen
  • Im Außenbereich Bewegungsmelder installieren und am Abend das Licht in der Wohnung/im Haus brennen lassen, wenn man nicht zuhause ist
  • Niemals einen Schlüssel im Außenbereich verstecken
  • Volle Briefkästen signalisieren, dass die Bewohner nicht zu Hause sind, weshalb dieser geleert werden sollte
  • Alarmanlagen schützen (60% der Täter brechen nicht in alarmgesicherte Häuser ein)
  • Garagentor  und Verbindungstor zur Wohnung immer verschliessen