Onlineversicherungen

Onlineversicherungen – Was sollte man beachten?

Immer mehr Versicherungskunden informieren sich vor Abschluss einer Versicherung zunächst selbst online. Am häufigsten folgt danach immer noch der Gang zu einem Versicherungsprofi. Langsam aber stetig steigt jedoch auch der Anteil jener Versicherungsnehmer, welche Versicherungsprodukte selbst online abschließen. Damit man später – meist im Schadensfall – nicht eine böse Überraschung erlebt, sollte man einige Dinge beachten.

Wo kann man Onlineversicherungen abschließen?

Beginnen wir zunächst mit der Wahl des richtigen Abschlusswegs. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man nutzt eine sogenannte Vergleichsplattform, oder man begibt sich auf die Website eines der zahlreichen Versicherungsunternehmen Österreichs. Der Unterschied ist schnell erklärt. Während man bei Versicherungsrechnern meist eine Vielzahl von Versicherungsunternehmen und deren Tarife vergleichen kann, bieten die Websites der Unternehmen selbstverständlich nur die eigenen Produkte und Tarife an.

Zu beachten sind dabei folgende Punkte:

  • Vergleichsrechner bieten einen schnellen Überblick über Angebote und fördern die Eigenrecherche der Tarife. Aber entgegen der landläufigen Meinung bieten sie meist nicht einen Überblick über alle Versicherungsunternehmen und schon gar nicht über sämtliche am Markt angebotenen Tarife. Einige, vor allem große Versicherungsunternehmen, entscheiden sich inzwischen aus verschiedensten Gründen bewusst gegen eine Teilnahme an diesen Versicherungsrechnern. Hier muss man sich immer bewusst sein, dass der optimalste Tarif im Vergleichsrechner vielleicht gar nicht dargestellt wird.
  • Noch haben nicht alle Versicherungsunternehmen Onlineversicherungen im Angebot. Bei einigen kann man zum Beispiel eine Prämienberechnung durchführen, der Abschluss erfolgt dann aber wieder klassisch bei einem Versicherungsberater. Auf der Suche nach den gewünschten Produkten ist es daher oft hilfreich, wenn man mehrere Websites von Versicherungsunternehmen aufsucht. Oder man sucht mithilfe von Suchmaschinen nach passenden Angeboten.
  • Nischenprodukte und Sonderlösungen findet man in Vergleichsrechnern selten. Diese werden entweder von zu wenigen Versicherern angeboten oder die benötigten Informationen können aufgrund der Komplexität der Produkte nicht abgefragt werden.
  • Auf den Websites der Versicherungsunternehmen findet man sehr oft einfache, leicht zu erklärende Onlineversicherungen. Gerade leicht zu erklärende Nischenprodukte wie eine Musikinstrumentenversicherung eignen sich ideal für den Onlineabschluss. Für komplexe und daher für den Kunden schwer zu verstehende Produkte wird meist der Gang zu einem Kundenbetreuer empfohlen.
  • Auch bei den Versicherern werden Sie online eher standardisierte Produkte als Sonderlösungen finden. Zu komplexe und schwer verständliche Versicherungsprodukte bergen nämlich immer das Risiko, dass der Kunde am Ende nicht jenes Produkt abschließt, das eigentlich am besten für ihn oder seine Lebenssituation geeignet wäre. Spätestens im Schadenfall könnte die Ernüchterung dann groß sein. Wer Wert auf ein individuelles Angebot legt, wird hier nicht an einer persönlichen Beratung vorbeikommen.

Werden die genannten Dinge beachtet, dann steht einem Onlineabschluss im Prinzip nichts mehr im Weg. Dennoch schadet es nicht, sich die Vor- und Nachteile von Onlineversicherungen noch einmal vor Augen zu führen.

Vorteile beim Onlineabschluss von Versicherungen

Einer der größten Vorteile ist sicher die Möglichkeit, sich in Sekundenschnelle eine Prämie berechnen zu lassen. Meist genügen wenige Eingaben und schon kann eine Prämienberechnung stattfinden. Und das ganze unabhängig von Öffnungszeiten und der Erreichbarkeit von Versicherungsberatern.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Versicherungen meist auch kurzfristig noch online abgeschlossen werden können. Schön zum Beispiel für Veranstalter, wenn sie am Vorabend der Veranstaltung noch schnell eine Veranstalterhaftpflichtversicherung abschließen können. Ideal sind Onlineversicherungen auch für jene Kunden, welche sich gerne ohne Beratung oder Berater um alles selbst kümmern möchten. Für gewöhnlich stellen Versicherer einen durchgehend digitalen Prozess, vom Abschluss bis zur online Schadenmeldung, zur Verfügung.

Welche Nachteile gibt es

Onlineversicherungen haben nicht nur Vorteile. Wie bereits weiter oben erwähnt, findet bei Abschluss von Onlineversicherungen keine persönliche Beratung statt. Die Informationen zu einem Produkt (Produktbeschreibung, Bedingungen, etc.) müssen selbst besorgt, gelesen und verstanden werden. Gerade der Produktvergleich von mehreren Versicherern kann dann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Ebenso wichtig ist es zu verstehen, dass online oft nicht alle Produkte bzw. Bausteine verfügbar sind, welche der Kunde eigentlich brauchen würde. Beim Onlineabschluss sollte man schon vor dem Vergleich eine Liste mit einer Mindestanforderung erstellen, welche dann dem gewählten Produkt gegenübergestellt wird. Sollten wichtige Punkte fehlen, dann empfiehlt sich eine Fortsetzung der Suche bzw. bei Nichtfinden eines passenden Produkts der Gang zu einem Versicherungsfachmann.

Was sollte man sonst noch beachten?

Bevor Sie eine Onlineversicherung abschließen, sollten Sie noch einmal einen Blick auf folgende Punkte werfen:

  • Bedingungen: Werden Ihnen vor Abschluss des Produkts alle erforderlichen Unterlagen wie Bedingungen oder das Produktinformationsblatt zur Verfügung gestellt? Speichern Sie diese Informationen ab, damit Sie sie zum Beispiel im Schadensfall schnell zur Hand haben.
  • FAQ: Beantwortet der Versicherer bzw. der Vergleichsrechner häufig gestellt Fragen oder gibt es eine Möglichkeit selbst Fragen zu stellen? Bei Fragen sollten Sie innerhalb weniger Stunden eine Antwort erhalten.
  • Telefonnummer / E-mail: Sind Kontaktdaten angeführt? Wo kann ich mich hinwenden, wenn ich noch Fragen zum Abschluss bzw. zu Vertragsdokumenten o. ä. habe? Seriöse Anbieter verstecken diese Informationen nicht irgendwo auf der Seite.
  • Verstehen Sie das Produkt? Mit einem guten Gefühl sollten Sie Onlineversicherungen dann abschließen, wenn Sie verstanden haben, was Sie da eigentlich genau abschließen. Eine Unfallversicherung online abschließen ohne zu verstehen, wann genau Sie Leistung erhalten, ist zum Beispiel keine gute Idee. Suchen Sie sich in diesem Fall besser einen Experten und lassen sich von ihm das Produkt erklären.
  • Wissen Sie, was sie brauchen / abschließen? Der wohl wichtigste Punkt. Nur wenn Sie wissen, was Sie in Ihrer Lebenssituation brauchen, können Sie auch eine korrekte Auswahl der Versicherungsprodukte treffen.

Fazit

Onlineversicherungen eignen sich ideal für Personen, die wissen was sie brauchen. In diesem Fall erhalten sie einen schnellen Überblick, leicht zu berechnende Prämien und einen bequemen Onlineabschluss, welcher meist auch noch kurzfristig möglich ist. Für alle anderen empfehlen wir einen Termin bei einem Versicherungsberater. Was für einen persönlichen Kontakt spricht, haben wir für Sie übrigens im Blogbeitrag „Warum der persönliche Kontakt auch in Zeiten von Onlineversicherungen und Vergleichsportalen wichtig bleibt“ zusammengefasst.

Keine Sorgen Blog/ Autor: Stefan Mörtenbäck / Online Sales Management Oberösterreichische Versicherung AG